Demo einplanen

Bynder setzt mit HIPAA-Konformität neue Sicherheitsstandards für Marketing Resource Management Software

26 Mai 2016

Schauen Sie sich alle Pressemitteilungen an

Bynder setzt mit HIPAA-Konformität neue Sicherheitsstandards für Marketing Resource Management Software


Amsterdam, Niederlande. Bynder, Anbieter für cloud-basierte Marketing Resource Management Software, verkündet HIPAA-Konformität und eröffnet damit neue Möglichkeiten für Marketers in der Gesundheits- und Pharmabranche. HIPAA, auch bekannt als U.S. Health Insurance Portability and Accountability Act, schreibt vor, dass alle Unternehmen im Gesundheitswesen strikte Regeln einhalten müssen, um die Vertraulichkeit und Integrität von Patientendaten zu schützen. Die HIPAA-Richtlinie schreibt auch die verschlüsselte Übertragung von Daten vor, daher spielt sie auch eine Rolle, wenn es um die Nutzung von Marketing Software geht.

„Die Richtlinie aus den USA ist auch für deutsche Unternehmen relevant, die im US-Gesundheitssektor aktiv sind. Als HIPAA-konforme Marketing Resource Management Software kann Bynder diesen Bedingungen zukünftig vollkommen gerecht werden, und ermöglicht nun auch Pharma-Marketers die Digitalisierung ihrer Marketingaktivitäten voranzubringen. Die Konformität zeigt auch unseren Kunden aus anderen Branchen, das Datensicherheit bei Bynder oberste Priorität hat“, sagte Lidia Lüttin, Chief Marketing Officer bei Bynder.

Durch die zunehmende Digitalisierung von gesundheitsbezogenen Daten in der Gesundheitsbranche, müssen sich Pharma-Marketers dem verändernden Kundenverhalten anpassen. Gesundheitsdienstleister sind damit einem höheren Druck ausgesetzt, online und in Echtzeit mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Digitale Kanäle, wie Facebook-Gruppen, medizinische Onlinemagazine und sogenannte Community Websites, sind Kanäle, über welche sich Patienten zu spezifischen Themen informieren und mit anderen austauschen können.

„Insbesondere für die Markenkommunikation der Gesundheitsbranche spielt es nun eine größere Rolle, eine emotionale Verbindung zum Kunden zu schaffen. Der alleinige Verkauf von Produkten, wie Wearables und Medikamenten, steht daher nicht mehr im Vordergrund. Dies kann mithilfe von integrierten Kampagnen, die Rich Media Inhalte (z.B. Videofilme und Animationen) enthalten, erreicht werden“, sagte Michael Gaspar, Program Manager, Social Media bei HIMSS Media.

Während digitale Verpflichtungen eine größere Bedeutung in der Industrie gewinnen, erkennen Unternehmen des Gesundheitswesens die Notwendigkeit, in eine allumfassende Marketing Technologie zu investieren, die den gesamten Kreislauf – von der Erstellung neuer Inhalte bis zur Distribution – vereinfacht und Kunden dementsprechend genau im richtigen Moment angesprochen werden können.

Über Bynder
Bynders preisgekrönte Marketing Software unterstützt Unternehmen bei der Erstellung, Verwaltung und Freigabe digitaler Medien, wie Dokumente, Grafiken oder Videos. Tagtäglich arbeiten mehr als 150.000 Brand Manager und Marketers mit Bynders Brand Portalen, um neue Marketingmaterialien zu erstellen, sichten und genehmigen, und diese mit nur einem Mausklick unternehmensweit bereitzustellen. Mithilfe von Bynder können Unternehmen die Markteinführungszeit neuer Kampagnen verkürzen und gleichzeitig Markenkonsistenz über alle Marketingkanäle und Märkte verwirklichen.

Bynder wurde 2013 von Geschäftsführer Chris Hall gegründet und hat sich in den letzten Jahren zum Marktführer für Branding Automation Lösungen entwickelt. Heute verzeichnet Bynder namhafte Kunden, wie KLM Royal Dutch Airlines und innocent Drinks, und hat Niederlassungen in Amsterdam, Rotterdam, London, Barcelona, Boston und Dubai.

Pressekontakt:
Jennifer Harvey
Global Communications Manager
[email protected]