REPORT State of Branding - Ausgabe COVID-19

Zu den Ergebnissen close

How Coolblue delivers unique, on-brand customer experiences with Bynder

Coolblue
Coolblue image 1

7.3k

Gespeicherte Assets

111

Aktive Benutenuzer

10k

Downloads

Ihr Geschäftsziel, Geld zu verdienen und das führende Unternehmen für verbraucherorientiertes Unternehmertum zu werden, entstand vor 20 Jahren auf einem Bierdeckel und ist auch heute noch die Grundlage für die tägliche Betriebs- und Wachstumsstrategie von Coolblue.

Die Kundenzufriedenheit hat im Unternehmen Priorität. Um diese zu unterstützen, entwickelte Coolblue im Laufe der Zeit eine starke, erkennbare und sich weiterentwickelnde Marken- und Bildkommunikation, die vollständig intern verwaltet wird.

Um dem Motto „Alles für ein Lächeln“ gerecht zu werden, erleichtert die Digital Asset Management (DAM) Lösung von Bynder den Zugriff auf Marken- und Marketing-Assets, die unvergessliche und Omnichannel-Markenerlebnisse ermöglichen.

Die folgenden Zitate stammen von den „Coolbluers“ Thierry van Keeken, Visual Brand Boss und Ottelien van Pelt, Storyteller.

Heutzutage stammt jeder einzelne Markenauftritt von der Bynder DAMLösung.

Die Möglichkeiten für Coolblue

Das Geschäftsziel von Coolblue, Kunden glücklich zu machen, beruht darauf, ihre Marke an jedem Kundenkontaktpunkt konsistent und authentisch zu vermitteln.

Die Marke Coolblue ist ein strategisches Asset und die Lösungen, in die sie investieren, müssen gleichermaßen modern, skalierbar und dynamisch sein. Das Team sah die Möglichkeit, Workflows/Vorgänge im Zusammenhang mit der Verwaltung digitaler Assets zu optimieren, was die Suche nach einem DAM auslöste.

Vor der Implementierung von Bynder speicherte und verwaltetet Coolblue Unternehmensinhalte auf Google Drive und externen Festplatten, was die folgenden Herausforderungen mit sich brachte:

  • Suchen nach Assets: Bilder waren in der Ordnerstruktur schwer zu finden, was teilweise auf begrenzte Tagging-Möglichkeiten zurückzuführen war
  • Die IT war für Benutzerlizenzen und Zugriffsrechte verantwortlich und verbrachte mehr Zeit mit „manueller Arbeit“
  • Festlegen von Berechtigungen und Benutzerrechten: Für bestimmte Dateien mussten Berechtigungsrechte erteilt werden, was für ein großes und schnell wachsendes Unternehmen zeitaufwändig (und anfällig für menschliches Versagen) war
Wir hatten viele Assets, die sich alle in Einzelordnern befanden. Informationen konnten nur gefunden werden, wenn man selbst an dem Projekt beteiligt war.
Coolblue image 2

Die Anwendung

Das Coolblue-Team ist stolz darauf, sein Branding intern zu verwalten. Sie arbeiten nicht mit Stock-Fotografien und eine Schlüsselkomponente ihrer visuellen Identität sind „Spezialbilder“: Fotos von Mitarbeitern, die gleichzeitig Experten in den Produktkategorien sind und mit den Produkten posieren.

Bynders DAM bietet Coolblue eine zentrale, funktionsreiche Plattform für:

  • Das Speichern, Organisieren und Sichern aller Markeninformationen, wie z.B. urheberrechtlich geschützte Markenbilder und Produktaufnahmen
  • Die Verwaltung von Marketing- und Kampagnenmaterialien, einschließlich: Bannerwerbung für Online- und Offline-Marketing, Produktdemo- und Imagevideos sowie Werbung für Busse und Fahrräder
Bynder zeichnet sich durch Benutzerfreundlichkeit aus und ist einfach zu organisieren. Wir wissen, dass alle Marketinginformationen auf dem neuesten Stand sind und jeder Zugriff darauf hat.

Die Vorteile für Coolblue

Das Unternehmen hat ab sofort Zugriff auf alle Assets und es ist sichergestellt, dass die Marke über alle Marketingkanäle hinweg konsistent kommuniziert werden kann.

Seit der Einführung der Digital Asset Management Lösung von Bynder bei Coolblue hat sich folgendes ergeben:

Höhere betriebliche Effizienz
Ein optimiertes DAM und zugehörige Workflows ermöglichen Zeitersparnis und eine höhere Produktivität.

Verbesserte Auffindbarkeit und Übersicht
Eine einzige, sehr visuelle Oberfläche ermöglicht dem Team den vollständigen und sofortigen Zugriff auf alle Assets.

Schnelle Wertschöpfung ihrer Investition
Die Implementierung dauerte insgesamt 6-8 Wochen, anstatt der ursprünglich geschätzten 2-3 Monate. Coolblue fand den Onboarding-Prozess „reibungslos und schnell“. Insbesondere die Taxonomie war einfach einzurichten, da das Team bereits Erfahrung damit hatte, Produkte für ihren Webshop zu kategorisieren.

Unterstützung der Markenauthentizität
Die einfache Bereitstellung aktueller Assets über mehrere Kanäle hinweg, ermöglicht eine konsistente, kontrollierte Kommunikation der Marke Coolblue und trägt dazu bei, den Markenwert auch zukünftig zu stärken und auszubauen.

Bynder ist immer der Ausgangspunkt. Jedes benötigte Bild erhalten wir heute einfach und problemlos von unserem Markenportal.