Demo einplanen

Wie Scotch & Soda hochvolumigen E‑Commerce mit Digital Asset Management von Bynder betreibt

Scotch & Soda
Scotch & Soda Image

Scotch & Soda ist ein wachstumsstarker niederländischer Modehändler, der 1985 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Amsterdam hat. Mit einem Umsatz von über 339 Millionen Euro im Jahr 2018, kreiert das Label Herren-, Damen- und Kinderkollektionen, welche in über 220 Boutiquen und 8000 Einzelhandelsgeschäften weltweit erhältlich sind.

Für Scotch & Soda ist der Anblick der Verkauf. Ihre visuellen Bilder sind ein wichtiger Faktor für den Umsatz des Unternehmens und für die Förderung seiner einzigartigen Markenidentität. Die meisten Produktbilder werden in einem Studio am Kanal in Amsterdam aufgenommen. Die Vertriebsteams verlassen sich täglich auf die Digital Asset Management (DAM) Lösung von Bynder, um einen reibungslosen Ablauf aller Marketingaktivitäten zu gewährleisten. Bynder ist aus Sicht des Unternehmens ein geschäftskritisches Werkzeug zur Umsatzsteigerung durch ihre B2C Webstore- und B2B Anwendungen.

Da Partner, Einkäufer und Händler von Scotch & Soda viel Wert auf ihr Bildmaterial legen, benötigen sie rund um die Uhr sofortigen Zugriff auf die neuesten Inhalte. Die Marke Scotch & Soda ist an zahlreichen digitalen Berührungspunkten aktiv, einschließlich ihrer sozialen Kanäle, Webshops und Partner E-Commerce Seiten und muss deshalb sicherstellen, dass ihre Inhalte automatisch und zuverlässig verbreitet werden.

In einer zunehmend digitalen Welt, verlangen bekannte Modemarken wie Scotch & Soda erstklassige Technologien, um Markenwerte und Umsätze zu verknüpfen - der entscheidende Faktor für die Stärkung ihrer globalen Wachstumsstrategie und die Festigung ihrer Position in einer sich ständig wandelnden Branche.

Scotch & Soda x Bynder

Zu beginn der Implementierung von Bynder, verwaltete Scotch & Soda rund 11.000 Assets. Fünf Jahre später ist ihre Gesamtproduktion in die Höhe geschossen - mit konstanten Ressourcen, hat das Unternehmen 40.000 Bilder jährlich produziert.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, werden jährlich 8.000 neue Bekleidungsartikel (2.000 Artikel pro Saison) mit durchschnittlich 6-8 Bildern pro Exemplar veröffentlich. Darüber hinaus, verfügt jedes Produkt über 4-5 interne Artikelcodes -Barcode, EAN-Code, Farbcode, Farbname und Style-Code - und viele Daten, die organisiert, verwaltet und auf dem neuesten Stand gehalten werden müssen.

In der Regel erstellen Fotografen für jeden Artikel einen Bildsatz, der zwei Assettypen umfasst: Flatshots und Modellaufnahmen.

Vor Bynder war die Verwaltung dieser Vermögenswerte, der zugehörigen Artikelcodes und Metadaten komplex und unterlag Flüchtigkeitsfehlern. Das bisherige System war nicht in der Lage, die Herausforderungen eines schnelllebigen Arbeitsumfeldes zu bewältigen, da sich Produktinformationen, wie beispielsweise neue Farbgebungen regelmäßig ändern.

Scotch & Soda featured image

Zentralisiert & zugänglich - direkt vom Studio aus

Alle Projekte, an dem das Fotostudioteam arbeitet und sämtliche Versionen der Assets von Scotch & Soda sind in Bynder zentralisiert. Auf diese Weise sind alle Inhalte zugänglich, auffindbar und gemeinsam nutzbar. Des Weitern wird sichergestellt, dass es keine Reibungsverluste bei der Verteilung an verschiedene Stakeholder und Einzelhandelskanäle gibt.

Die zentrale Ablage gibt Händlern und Kunden einen klaren Überblick darüber, welche neuen Artikel im Produktkatalog verfügbar sind. Darüber hinaus können die Marketing-, Design- und Kundenserviceteams leicht auf Assets für ihre eigenen Zwecke zugreifen, für beispielsweise Marketingkampagnen oder Kundenanfragen.

Integrationen

Scotch & Soda nutzt das DAM nicht nur für Produktbilder, sondern auch für Marketinginhalte. Die Plattform ermöglicht es dem Unternehmen Webshopbilder von Vertriebs-, Marketing- und Brandingprojekten zu unterscheiden. Mit der API Integration von Bynder, wird die Veröffentlichung von Assets auf der E-Commerce Website automatisiert und es besteht kein Risiko, dass Bilder falsch verwendet werden.

Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, integriert sich Bynder mit Akamai, einem der weltweit führenden Content Delivery Networks (CDNs). Die Integration ermöglicht eine automatische Bildaktualisierung vom DAM auf die E-Commerce Seite. Das erstklassige CDN führt zu schnelleren Ladezeiten aller hochwertigen Bildern, die auf Scotch & Soda- und E-Commerce Webseiten veröffentlicht werden.

Letztendlich hat Scotch & Soda die Flexibilität, Produktinformationen und Bilder bei Bedarf leicht anzupassen, welches Agilität in einem schnelllebigen Markt ermöglicht.

Bynder ist das geschäftskritischste Tool, das wir im Fotostudio verwenden, weil es dem Verkauf am Nächsten steht. Ohne Bynder haben wir keine Bilder und letztendlich werden sich die Produkte nicht verkaufen.
Niels van de Vorst
Photo Studio Manager bei Scotch & Soda

Die Vorteile mit Bynder

Scotch & Soda muss flexibel sein und die Assets so reibungslos wie möglich aktualisieren, um die hohen Ansprüche der Kunden zu erfüllen. Die Fähigkeit, das Kundenerlebnis zentral für ein globales Publikum zu gestalten, stellt sicher, dass das Unternehmen seine globale Expansion fortführen und gleichzeitig seiner Marke treu bleiben kann.

Automatische Bildverteilung, die den Umsatz steigert
Mit Bynder als zentralem Dreh- und Angelpunkt zwischen einem Netzwerk von unterstützenden Anwendungen, die den Content Betrieb von Scotch & Soda steuern. Das Team muss keine Zeit damit verschwenden, Assets manuell zu verwalten, sobald es eine neue Saison, Produktlinie oder Marketingkampagne gibt.

Partner und Händler haben schnellen Zugriff auf digitale Bilder
Die Bilder sind vom Studio bis zum Endverbraucher direkt im DAM abrufbar und alle Beteiligten können darauf zählen, dass die Assets in Bynder gespeichert und zur Verteilung bereitstehen.

Verschiedene Kanäle, die durch einen einzigen Bildsatz abgedeckt werden
Bynder gewährleistet einen schnellen Zugriff auf alle digitalen Assets von Scotch & Soda. Aufgrund der Möglichkeit, schnell verschiedene Versionen desselben Bildes für eine Vielzahl von digitalen Kanälen und Anwendungen zu erstellen, spart das Unternehmen Zeit, Aufwand und Ressourcen.

Flexible Asset Verteilung und Nutzung, um mit der Nachfrage der Kunden Schritt zu halten
Als moderner E-Commerce Einzelhändler ist es unvermeidbar, dass sich Produktbilder und Informationen ändern - manchmal täglich, um Kundenwünsche und eine wechselnde Modekollektion zu bedienen. Durch die Änderung der Metadaten von Assets, wird sichergestellt, dass die Dokumente immer auf dem aktuellsten Stand sind.


Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen