REPORT State of Branding - Ausgabe COVID-19

Zu den Ergebnissen close

Das Bynder-System ist so selbsterklärend, dass unsere Teams es problemlos anwenden können und wir vertrauen darauf, dass alle Assets sicher gespeichert werden.

Stefanie Cools
Managementassistentin bei Alpro
Alpro
Alpro image 1

1580

Gigabyte gespeichert

32.5k

Gespeicherte Assets

380

Benutzer

Alpro ist seit fast 40 Jahren der europäische Pionier für pflanzliche Lebensmittel und Getränke und bietet eine gesunde Alternative zu Milchprodukten mit Zutaten wie Soja, Mandeln, Hafer und Reis

Mit den Marken Alpro® und Provamel® verbessern sie mit köstlichen und natürlich gesunden Alternativen auf pflanzlicher Basis sowohl unsere Gesundheit als auch die unseres Planeten. Die weltweite Förderung pflanzlicher Ernährung ist ein wichtiges Marketingziel von Alpro. Daher ist die Sicherstellung eines konsistenten und sozialbewussten Markenimages der Schlüssel zur Verwirklichung dieser Vision

Der kritische Bedarf eines DAM bei Alpro

Das Content-Team von Alpro war für die Durchführung von Markenkampagnen auf der ganzen Welt verantwortlich. Dies erforderte viel Lokalisierung und Zusammenarbeit mit Agenturen und regionalen Teams, ohne die Markenvision zu beeinträchtigen.

Das Alpro-Team hatte das Ziel das Markenimage zu steigern, damit alle Mitarbeiter die Vision einer pflanzlichen Zukunft kommunizieren konnten. Dies erforderte eine bessere Kommunikation und Autonomie, um Inhalte, wie u.a. Pack-Shots, Social-Media-Materialien und Logos, nach Bedarf zu finden und weiterzuleiten.

In Zusammenarbeit mit globalen Partnern und Agenturen suchten wir eine effiziente Möglichkeit, unsere Informationen sowohl intern als auch extern zu teilen. Wir hatten weder Richtlinien noch Speicherkapazitäten für alle unsere digitalen Assets und verschwendeten viel Zeit und Geld, um unsere Marketingmaterialien zu verwalten.
Stefanie Cools
Managementassistentin bei Alpro
Alpro image 2

Probleme, die gelöst werden mussten

„Vor Bynder gab es keine klaren Regeln für die Verwaltung von Assets und wir hatten Probleme mit der Speicherkapazität. Da überall Dateien gespeichert wurden, haben wir viel Zeit für die Suche und das Weiterleiten von Bildern aufgewendet.“

Das Fehlen eines zentralisierten Systems zur Verwaltung von Inhalten führte zu Zeitverschwendung bei der Suche nach Dateien und die Kommunikation zwischen Partnern beschränkte sich häufig auf zeitaufwändige Emails.

Bei so vielen Beteiligten, war der Mangel an Struktur offensichtlich.

Die Transformation mit Bynder

Eine zentrale Lösung für die Sicherheit: Alpro muss sich zukünftig keine Sorgen machen, dass der Speicherplatz knapp wird. Alle Assets werden im. Bynder-Portal gespeichert. Die Möglichkeit, digitale Inhalte zu kennzeichnen, erleichtert die Lokalisierung von Inhalten für regionale Kampagnen und stellt gleichzeitig sicher, dass Marketingmaterialien immer den Brand Guidelines entsprechen.

Einfache Autonomie: Mit der Derivate-Funktion von Bynder können mehrere Versionen desselben Assets mit einem Klick erstellt und heruntergeladen werden. Dies spart Zeit und Geld, die für eine Agentur aufgewendet worden wären. Die Möglichkeit, die Zugriffsrechte für interne und externe Benutzer zu verwalten, trägt zu einer genaueren Kontrolle der Inhalte bei.

„Bynder macht unsere Arbeit einfacher!”: Das Bynder-Portal von Alpro hat ein eigenes Marken Look & Feel. Die Suche ist schnell, das Teilen einfach und es wird Zeit gespart.

Wir müssen unsere Agenturen nicht mehr per E-Mail kontaktieren. Diese haben ab sofort eingeschränkten Zugriff auf das System zum Hochladen von Materialien, was uns bei Kampagnen viel Zeit spart.
Stefanie Cools
Managementassistentin bei Alpro