NEU Content-Workflow + DAM für besseren Content

Mehr erfahren

DPDgroup

Aufgrund unseres engen Rebranding-Zeitplans war es unabdingbar, dass unser Bynder Brand Portal schnellst möglich einsetzbar war.
Matthias Jäckle
Group Manager Brand & Digital Experience bei DPDgroup
DPDgroup
Dpdgroup image 1 Dpdgroup image 1

DPDgroup ist das Paketzustellnetzwerk von GeoPost, einer Tochtergesellschaft der französischen La Poste. DPDgroup ist eines der größten Paketzustellnetzwerke der Welt.

Mit 120.000 Zustellern in fast 50 Ländern und einem Netz von 70.000 Abholstationen werden täglich weltweit 8,4 Millionen Pakete - 2,1 Milliarden Pakete pro Jahr - über die Marken DPD, Chronopost, SEUR, BRT und Jadlog zugestellt.

Wie die DPDGroup Ihr Rebranding mithilfe von Digital Asset Management durchgeführt hat

Anders als Wettbewerber wie DHL, TNT oder UPS, tritt GeoPost in verschiedenen Märkten mit unterschiedlichen Marken auf, sodass die Wahrnehmung oft eine andere ist. Um das internationale Wachstum zu steigern und die Marke als starke Einheit zu präsentieren, hat GeoPost den neuen Markenauftritt der DPDgroup vorgestellt. Dieser steht gleichzeitig für den erfolgreichen Wandel zu einem modernen Dienstleister, der für alle Unternehmen im boomenden E-Commerce-Markt ein innovativer Partner auf Augenhöhe ist. Teil des Rebranding-Prozesses war und ist neben dem neuen Logodesign für DPD auch die Einbindung der verschiedenen anderen Marken, wie beispielsweise Chronopost in Frankreich, in die Logofamilie der DPDgroup. Am 18. März 2015 wurde der gesamte Rebranding-Prozess in 22 europäischen Ländern initiiert und wird innerhalb der nächsten drei Jahre global ausgeweitet. Neben der Umgestaltung von Bürogebäuden, Uniformen, Fahrzeugen und Frachtcontainern beinhaltet der Rebranding-Prozess der DPDgroup ebenfalls die Kreation und Kultivierung von Marketingmaterialien (Broschüren, Flyer, Visitenkarten, Werbeartikel, etc.) sowie sämtliche Vorlagen für E-Mails, Briefe, Karten und Pakete.

Das bisher genutzte Portal war weder benutzerfreundlich, noch waren die Nutzerführung und der Funktionsumfang zeitgemäß, sodass die Akzeptanz in den einzelnen Unternehmenseinheiten eher gering war.

Beispielsweise mussten Bilder teilweise vor dem Hochladen auf eine niedrigere Auflösung runtergerechnet werden, da die maximale Größe zum Hochladen auf 150 MB limitiert war. Um allen Abteilungen den Zugriff auf relevante Dokumente, Webseiteninhalte, Drucksachen, Layoutbausteine sowie Bild- und Videomaterial gewährleisten zu können, war ein neues benutzerfreundliches Portal unabdingbar.

Dpdgroup image 2 Dpdgroup image 2
Aufgrund unseres engen Rebranding-Zeitplans war es unabdingbar, dass unser Bynder Brand Portal schnellst möglich einsetzbar war. Auf diese Weise konnten wir unsere neuen Medien schnell und unkompliziert für alle Marketers der DPDgroup weltweit zugänglich machen.
Matthias Jäckle
Group Manager Brand & Digital Experience bei DPDgroup

Wie Bynder die DPDgroup unterstützt

Dank Bynder hat die DPDgroup nun eine einfach zu bedienende Plattform, in der aktualisierte und markentreue digitale Medien allen Abteilungen zur Verfügung gestellt werden können. Die Konnektivität von Bynder erlaubt Benutzern ihre existierenden Systeme, wie z.B. ihr Content Management System (CMS), mit dem Brand Portal zu verknüpfen und alle Prozesse von der Kreation, der Kultivierung bis zum finalen Konsum zu vereinfachen. Das Corporate Identity Portal von Bynder ermöglicht jedem Mitarbeiter den Zugriff auf relevante Informationen und Richtlinien zum Branding, sodass langfristig Markenkonsistenz gewährleistet werden kann.

Das Marketing Projekt Management Modul ermöglicht dem globalen Marketingteam alle Projekte und Kampagnen des Rebranding-Prozesses zu automatisieren und zu vereinfachen. Funktionen, wie beispielsweise webbasierte Genehmigungen, erlauben dem Marketingteam der DPDgroup neue Markenelemente zu erstellen, welche anschließend direkt im Webbrowser geprüft und genehmigt werden können. Die Brand Manager der DPDgroup können nun auf einfache Weise die Kontrolle über lange Produktionsprozesse bewahren. Das Web-to-Print Modul mit seinen smarten Vorlagen verhilft Marketingexperten und Brand Managern dabei Markenkonsistenz zu gewährleisten.

Alle Marketers der DPDgroup benötigen Zugang zu den neuen digitalen Medien, wie z.B. Bilder, Logos, Dokumente und Videos, welche unabdingbar für den Rebranding-Prozess sind. Dank Bynder Digital Asset Management Moduls kann das globale Marketingteam alle digitalen Medien vor der Veröffentlichung in einem einzigen Tool verwalten, speichern und teilen. Auf diese Weise wird das Risiko, alte Logos und Bilder zu verwenden oder Duplikate zu erstellen, reduziert. Bynders Digital Asset Management Lösung stellt den Marketingexperten der DPDgroup das notwendige Toolkit zur Verfügung, um die Kontrolle zu bewahren und Konformität aller markenrelevanter Inhalte von der Erstellung bis zum Konsum zu garantieren. Der gesamte Rebranding-Prozess wird voll automatisiert. Vertriebspartner und Kunden werden zukünftig einen konsistenten Markenauftritt der DPDgroup wahrnehmen. Gleichzeitig können Marketing-Analysten Statistiken auswerten, um Gründe für Erfolge oder Misserfolge verschiedener Inhalte zu bewerten und anschließend ihre Marketingstrategie anzupassen.

Vorteile und Nutzen

Das Marketingteam der DPDgroup konnte dank Bynder sein großes globales Team mit den neuen markentreuen Marketingmaterialen ausstatten und gleichzeitig den Rebranding-Prozess optimieren. Bereits drei Wochen nach der offiziellen Verkündung arbeiteten 163 Marketer weltweit erfolgreich mit dem neuen Brand Portal.