Das Internet, Smartphones und soziale Medien haben Verbrauchern Zugang zu mehr Informationen und Inhalten als je zuvor verschafft. Eine Folge davon ist, dass die Verbraucher oft in einem Meer digitaler Eintönigkeit schwimmen, in dem sie einen Mangel an Authentizität und "menschlicher Note" empfinden, wenn sie mit Marken in Kontakt treten.

Wie können sich Marken also abheben und die digitale Eintönigkeit durchbrechen? Laut unserem State of Branding Report 2020 wurde das Nutzererlebnis von Markenexperten als wichtigstes Unterscheidungsmerkmal einer Marke bewertet - effektiver noch als Produktinnovationen.

Wie viele Marketingexperten in den letzten Jahren festgestellt haben, wird es für Marken immer wichtiger, so "verbraucherorientiert" wie möglich zu sein, ihr Marketing zu vermenschlichen und authentische Markenerlebnisse zu schaffen. Ein wachsender Trend, um dies zu erreichen und eine bessere Verbindung zu den Verbrauchern herzustellen, ist die Verwendung von nutzergenerierten Inhalten (UGC - user-generated content).

Coconut 1 1 Coconut 1 1 Coconut 1 1 Coconut 1 1 3 Gründe für nutzergenerierte Marketing-Inhalte

Was sind nutzergenerierte Inhalte?

Unter nutzergenerierten Inhalten versteht man alle Inhalte - soziale Beiträge, Tweets, Bilder, Videos -, die von Verbrauchern freiwillig in einem bestimmten Online- oder sozialen Netzwerk erstellt werden.

Unternehmen haben ihre gesamte Marketingstrategie umgestellt, um UGC konsequent einzubeziehen. Durch die Integration von UGC in die gesamte Customer Journey und nicht nur in eine Marketingkampagne können Marken das Vertrauen der Kunden stärken, das Kundenengagement fördern und das Markenbewusstsein steigern.

Es ist vertrauenswürdig

Verbraucher haben Mund-zu-Mund-Propaganda schon immer als die glaubwürdigste Werbequelle angesehen. Heutzutage suchen die Menschen immer noch Rat bei ihren Freunden, Familienmitgliedern und Gleichaltrigen, aber jetzt finden ihre Empfehlungen auf sozialen Plattformen in Form von UGC statt.

Menschen vertrauen anderen Menschen, und nicht Marken. Deshalb besteht das Fundament unserer Channel-Strategie darin, die Menschen indirekt über unsere Verbraucher mit unserer Marke in Kontakt zu bringen, anstatt direkt mit unserer Marke.
Jensen Baptista
Consumer Engagement Manager bei Canon Australia

Es ist einprägsam

Da es schwierig ist herauszustechen und die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu erregen, müssen Marken ansprechende und wirksame Bilder über alle ihre digitalen Touchpoints hinweg teilen. Die Verbraucher halten UGC für 35 % einprägsamer als andere Medien.

Es ist einflussreich

81 % der Kaufentscheidungen werden durch die Beiträge von Freunden in den sozialen Medien beeinflusst. Durch die Nutzung von UGC können Verbraucher tiefere Kundenbeziehungen aufbauen, um langfristiges Engagement und Loyalität zu fördern.

Phatthawut W rights approved hotel image Phatthawut W rights approved hotel image Phatthawut W rights approved hotel image Phatthawut W rights approved hotel image 3 Gründe für nutzergenerierte Marketing-Inhalte

Einführung in die neue UGC-Integration von Bynder

Angesichts der Notwendigkeit, UGC zu erfassen und an alle digitalen Touchpoints zu bringen, freut sich Bynder, seine Partnerschaft mit dem weltweit intelligentesten Motor für visuelle Inhalte, Stackla, bekannt zu geben.

Stackla wurde entwickelt, um eine der größten Herausforderungen des modernen Marketings zu lösen: den ständigen Bedarf an ansprechendem und effektivem Bildmaterial zur Unterstützung aller Kampagnen, Kanäle und Zielgruppen. Die KI-gesteuerte Plattform für visuelle Inhalte von Stackla ist das Herzstück des Marketing-Tech-Stacks eines Unternehmens. Sie hilft beim Aufbau umfangreicher Content-Bibliotheken, indem sie die Rechte an Millionen von authentischen, nutzergenerierten Bildern aus dem gesamten Social Web aufspürt und erwirbt und dann diese überzeugenden Bilder empfiehlt und verteilt, um das Engagement und die Konversionen über alle Kundenkontaktpunkte hinweg zu steigern.

Durch die Integration von Bynder und Stackla können Nutzer UGC, welcher über Stackla erfasst wurde, direkt an Bynder senden. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Metadaten des ursprünglichen Inhaltserstellers zentral verwaltet werden. Finden Sie heraus, wie Ihre Marke nutzergenerierte Inhalte mit dem DAM von Bynder nutzen kann, um authentische Markenerlebnisse zu schaffen.

Erfahren Sie mehr über die Bynder x Stackla Integration