WEBINAR Cloud Change Management: So gelingt der erfolgreiche Umstieg

Jetzt registrieren

Siemens Healthineers schätzt 4M+ in Einsparungen und Effizienzsteigerung mit Bynder

Siemens Healthineers
Siemens halthineers image 1

4X

schnelleres Hochladen von Dateien

15.000

Stunden Einsparung bei der Dateisuche

200%

Produktivitätssteigerung

Seit seinen Anfängen im Jahr 1847 als kleines Familienunternehmen in Berlin hat sich Siemens Healthineers zu einem globalen Unternehmen im Gesundheitswesen und in der Medizintechnik entwickelt.

Hauptziel ist es, Gesundheitsdienstleister bei der Ausweitung der Präzisionsmedizin, Veränderung der Leistungserbringung und Verbesserung des Wohlbefindens der Patienten zu unterstützen – mit Hilfe einer Digitalisierung der Gesundheitsversorgung.

Schätzungsweise fünf Millionen Patienten weltweit profitieren täglich von den innovativen Technologien und Dienstleistungen des Unternehmens in den Bereichen diagnostische und therapeutische Imaging-Verfahren, Labordiagnostik und molekulare Medizin sowie digitale Gesundheits- und Unternehmensdienstleistungen.

Höhepunkte

Situation
Als globales Unternehmen musste Siemens Healthineers nicht nur die große Anzahl digitaler Assets, die auf mehrere Systeme verteilt waren, zentralisieren, sondern auch eine Lösung finden, die sich nahtlos in andere Tools und Technologien integrieren lässt. Sie suchten nach einer intuitiven, integrierten und zukunftssicheren Lösung, die sich an ihre steigenden Geschäftsanforderungen anpasst.

Herausforderung
Siemens Healthineers arbeitete mit einer veralteten, dezentralen Mediendatenbank, um digitale Assets zu speichern. Die mangelnde Integration mit anderen Systemen führte dazu, dass es keine einheitliche Lösung für den Umgang mit digitalen Assets gab. Dies führte nicht nur zu Missverständnissen bei den Mitarbeitern, wo digitale Assets gespeichert wurden, sondern machte es auch zeitaufwändig, neue Inhalte zu finden, zu aktualisieren oder zu bewerben.

Lösung
Ob für Social Media oder Webseiten - Bynder bietet eine zentrale Lösung für die Verbindung von digitalen Assets mit allen Marketingkanälen. Ab sofort sind wichtige Kommunikations-/Marketing-Tools mit Bynder verbunden und es besteht Transparenz darüber, welche Assets neu, aktualisiert und einsatzbereit sind.

Ergebnis
Im Durchschnitt hat sich die Zeit zum Auffinden von Dateien weniger als halbiert. Das Teilen von Inhalten ist 70% schneller als zuvor und - vielleicht der wichtigste Vorteil - Bynder ist die zentrale Anlaufstelle für alle Marketing- und Kommunikationsressourcen. Über 13.000 Mitarbeiter von Siemens Healthineers verwenden Bynder und die Zahl steigt.

Die Benutzerfreundlichkeit von Bynder war für uns ausschlaggebend. Die Plattform ist einfach zu bedienen und die Transparenz bietet umfassende Sicherheit.
Andre Koegler
Leiter Digital Strategy & Tools, Creative Services bei Siemens Healthineers

Situation

Siemens Healthineers verfügt über interne Teams, die sich der Erstellung und Verteilung von unternehmensweiten Marketingund Kommunikationsinhalten widmen.

Bei der Unterstützung von über 50.000 Kollegen in mehr als 70 Ländern war es erforderlich, diese Vorgänge auf einer einzigen Plattform zu zentralisieren und zu verbinden, um Zeit und Kosten zu sparen und einen transparenten sowie konsistenten Prozess für Marketingaktivitäten zu schaffen.

Siemens Healthineers suchte nach einer Lösung, die sich an ihre Anforderungen anpasst und als zentraler Hub fungiert, der sich in ihre Marketing-Tech-Landschaft einfügt. Zuvor gab es Fälle, in denen Broschüren an mehreren Orten aufbewahrt wurden. Dies führte unweigerlich zu Missverständnissen - ein Zeit- und Ressourcenverlust, den Siemens Healthineers lösen musste.

Siemens Healthineers benötigte eine Lösung für:

  • Das Ersetzen der veralteten Mediendatenbank, um MarCom-Assets für alle Formate und Marketingkanäle zur Verfügung zu stellen
  • Das Integrieren von zuvor getrennten Systeme und MarketingTools, um einen transparenten, konsistenten Prozess für den gesamten Zyklus der MarCom-Assets - von der Speicherung bis zur Veröffentlichung – zu ermöglichen
  • Das Anpassen an die Bedürfnisse aller Beteiligten im Unternehmen, reduzieren überschüssiger Tools, Transparenz von Inhalten und verhindern von Dateiverlusten/-duplikaten

Herausforderungen

Das Sprichwort „alte Gewohnheiten lassen sich schwer ablegen“ ist passend für große globale Unternehmen wie beispielsweise Siemens Healthineers: Veraltete Technologien - und die damit verbundenen Prozesse und Ineffizienzen – werden selten an neue Anforderungen angepasst.

Abgesehen von der früheren Mediendatenbank mit Sicherheitsproblemen und dem nicht mehr existierenden Softwareanbieter bedeutete die mangelnde Integration mit anderen wichtigen Marketing-Tools, dass mehrere Systeme durchsucht werden mussten, um die richtigen Assets/ Dokumente zu finden.

Da es kein zentrales System für den Umgang mit digitalen Assets gab, hat die mangelnde Transparenz und Unsicherheit der Prozesse im Unternehmen sowohl die Kosten als auch die Fehlerrate erhöht - ein ernstzunehmendes Risiko, wenn sich ebenfalls die gesetzlichen Bestimmungen ändern.

Siemens halthineers image 2

Lösung

Bynder erkannte und entwickelte eine maßgeschneiderte Lösung, um die beiden Hauptziele, die Siemens Healthineers mit einer DAM-Lösung erreichen wollte, zu realisieren: Zentralisierung aller Assets auf einer zentralen Plattform und Positionierung von Bynder als zentrale Verbindung für einen reibungslosen Datenaustausch zwischen wichtigen Marketinganwendungen.

Hauptvorteile

Skalierbar und intuitiv, erweiterbar für zukünftiges Wachstum
„Sie können Bynder sofort und ohne Schulung verwenden!” Die Benutzerfreundlichkeit von Bynder war ausschlaggebend für die hohe Akzeptanz in einem so großen Unternehmen. Dank der Skalierbarkeit konnten immer mehr Benutzer einbezogen werden und es wurden, innerhalb eines Jahres nach der Implementierung, 10.000 Anwender verzeichnet.

Konsolidierung und Transparenz in allen Abteilungen
Da Bynder als zentrale Plattform fungiert, wissen alle Abteilungen, wo Assets gespeichert sind. Dies hilft, doppelte Speicherungen und den Verlust von Dateien zu vermeiden und gleichzeitig sicherzustellen, dass weltweit nur die aktuellsten Marketingmaterialien verwendet werden. Somit wird das Risiko der Veröffentlichung ungenauer, veralteter Informationen deutlich reduziert.

Ein Prozess; ein Workflow für alle MarCom-Inhalte
Transparenz hat das globale Unternehmen verändert. Durch eine zentrale Lösung für die Zusammenarbeit - vom Briefing bis zur Erstellung - konnten endlose Feedbackrunden reduziert werden. Workflows folgen einem konsistenten, schrittweisen Prozess, der sicherstellt, dass alle Beteiligten auf dem Laufenden gehalten und zur Verantwortung gezogen werden, um Verzögerungen und Missverständnisse zu vermeiden.

Die Zukunft ist Self-Service und Automatisierung. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, doch Bynder bietet uns die perfekte Lösung, um heute und in Zukunft zu wachsen!
Andre Koegler
Leiter Digital Strategy & Tools, Creative Services bei Siemens Healthineers