LEITFADEN DAM für Digital Experience

Download

Digital Asset Management vs Produktinformationsmanagement

Mit PIM und DAM Ergebnisse erzielen

Was ist Digital Asset Management?

Digital Asset Management (DAM) ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Inhalte in einem zentralen System zu speichern, sie dort zu organisieren und über diverse Kanäle zu verteilen. Die Konsolidierung aller digitalen Assets, die nach den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens organisiert werden, ermöglicht dabei kontrollierten Zugriff für Angestellte, Klienten, Vertragspartner und wichtige Stakeholder, damit sie Dateien schnell, einfach und sicher finden und nutzen können.

Sie möchten mehr über DAM und seine Kernfunktionen und Vorteile erfahren? Schauen Sie auf unserer Seite vorbei: Was ist Digital Asset Management?

Was ist Produktinformationsmanagement?

Produktinformationsmanagement (PIM) beschreibt den Prozess, etwaige Produktinformationen einer Organisation zu managen, welche normalerweise genutzt werden, um unterschiedlichen E-Commerce- und Marketingkanäle zu unterstützen. Mit PIM Software verfügen Organisationen über einen zentralen Knotenpunkt, um diese Produktinformationen zu speichern, verbessern und zu teilen. Dies vereinfacht den Prozess Produktbeschreibungen und -spezifikationen zu erstellen, sie zu pflegen und zu vertreiben.

Gleichzeitig wird damit auch das Erstellen konsistenter, hochwertiger Omnichannel-Produkterlebnisse für alle Märkte erleichtert.


DAM vs PIM: Was sind die Hauptunterschiede und Hauptgemeinsamkeiten?

Einfach gesagt geht es bei DAM darum, digitale Inhalte wie Bilder, Videos und Dokumente zu managen. PIM hingegen legt den Fokus darauf, die Produktinformationen zu managen, um sicherzustellen, dass diese über die Dauer des Produktlebenszyklus akkurat und konsistent veröffentlicht werden.

Beide teilen ähnliche Vorteile, wenn es darum geht, die betriebliche Effizienz zu verbessern und die Customer Journey zu optimieren. Dennoch dienen sie unterschiedlichen Zwecken und die Frage, ob eine Organisation eines oder das andere (oder beide) benötigt, kommt ganz auf die individuellen Bedürfnisse an. Als generelle Faustregel gilt, dass ein PIM System am vorteilhaftesten ist, wenn Sie die Ablage und Distribution Ihrer Produktinformationen wünschen. Wenn Sie nach einem System suchen, welches die digitalen Assets Ihrer Organisation zentralisiert, organisiert und managt, ist Digital Asset Management passender.

In Anbetracht der Tatsache, dass digitale Assets akkurate und stets aktuelle Produktinformationen benötigen, gibt es zweifelsohne Gemeinsamkeiten zwischen PIM und DAM Software. Diese gehen häufig Hand in Hand mit der Unterstützung der zahlreichen E-Commerce- und Marketingkanäle einer jeweiligen Organisation. Die bekannten Forschungsspezialisten Forrester, beschreiben die beiderseitig vorteilhafte Beziehung sehr passend: „Mittels Produktinformationsmanagement (PIM) können Benutzer Digital Asset Management (DAM) nutzen, um das ‘digital Shelf’ für sich zu gewinnen. DAM Benutzer, auf der anderen Seite, können den Wechsel zu Omnichannel mit PIM beschleunigen.“

Beide funktionieren als zentralisiertes, sicheres Repository für Informationen, das eine konsistente Brand- und Customer Experience gewährleistet. Jedes System erleichtert die Kollaboration zwischen sowohl Angestellten als auch externen Partner und lässt sich auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Organisation anpassen. Korrekt implementiert und gemanagt können sich beide Systeme als sehr zeitsparend für das jeweilige Unternehmen erweisen, indem die Markteinführung und Automatisierung der Distribution digitaler und Produkt-Assets beschleunigt wird.

Sie verfügen über digitale Assets, die an verschiedenen Orten und ohne wirkliche Struktur abgelegt sind? Sie können Dateien nicht schnell genug lokalisieren? Es fällt Ihnen schwer Markenkonsistenz zu gewährleisten? Sie benötigen mehr Kontrolle und Sichtbarkeit, wenn es darum geht, wer auf welche Assets zugreifen kann? Sie benötigen eine zentrale Anlaufstelle für Kollaborationen und die Distribution von Marketing-Assets sowie die Eingliederung anderer Marketing Tech Tools? DAM ist gut geeignet, all diese Probleme zu beheben.

Sie wollen ausführlichere Informationen zu den Besonderheiten von DAM erhalten? Sehen Sie sich den ultimativen Leitfaden für Digital Asset Management an.

PIM Software eignet sich besonders für Organisationen, die über große Mengen an produktbezogenen Materialien verfügen. Denken Sie an E-Commerce-Einzelhändler, Hersteller und andere Unternehmen, die Produktinformationen für unterschiedliche Kanäle zentralisieren und beziehen müssen.

PIM Bibliotheken erlauben es Benutzern Produktbeschreibungen oder entsprechende Informationen zusammenzutragen und zu sortieren, um sicherzugehen, dass die korrekten Daten konsistent über alle Kanäle veröffentlicht werden. Eine gute geführte PIM Bibliothek minimiert das Risiko peinlicher Fehler und Widersprüche in Bezug auf Ihre Produktinformationen, welche sich zwangsläufig negativ auf Ihre Marke auswirken können. Wenn Ihr Unternehmen Stock Keeping Units (SKUs) ablegen und managen muss, können PIM Systeme sehr hilfreich sein.

Was sind zentrale Vorteile, welche die Integration von DAM und PIM mit sich bringen?

Auf dem heutigen, vornehmlich digitalen Markt ist es für Unternehmen umso wichtiger sicherzustellen, dass ihre Inhalte nicht nur durch Kreativität und Konsistenz herausstechen, auch die zugehörigen Produktinformationen müssen auf dem aktuellsten Stand sein. Indem DAM und PIM miteinander verbunden werden, können Unternehmen ihre Produktinformationen mit all ihren digitalen Assets verknüpfen.

DAM hilft zudem die Produktkategorisierung im PIM System zu verbessern, da es Speicher und Durchsuchbarkeit der Assets Bibliothek optimiert. Product Owner können Bildern, Videos und anderen digitalen Inhalten Tags oder Produkt-IDs zuweisen, um sicherzustellen, dass das gesamte Archiv durchsucht und mit Stakeholdern geteilt werden kann. Dies führt nicht nur dazu, dass Produkte schneller an den Markt gelangen, auch Kommunikation und Kundenservice werden optimiert, was die Kollaboration verbessert.

DAM und PIM sind so gesehen gegenseitige Kraftmultiplikatoren: Ein überzeugendes DAM System lässt Ihr PIM noch leistungsstärker werden und ein effektives PIM macht Ihr DAM wertvoller. Indem DAM und PIM gemeinsam integriert werden, können Unternehmen effektiv ein digitales Erlebnis schaffen, das auf dem überfüllten, komplexen und fragmentierten Markt heraussticht.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer DAM x PIM Integration.


Häufig gestellte Fragen zu DAM und PIM

Wenn Sie Ihre PIM und DAM Systeme integrieren, erhalten Sie sowohl die Vorteile einer PIM – ein hoch organisiertes und optimiertes Repository an Produktinformationen – als auch die zusätzlichen Fähigkeiten eines DAM Systems. Ihre Produktdaten werden automatisch mit Ihren digitalen Assets verlinkt, sodass Sie die Konsistenz Ihrer Inhalte, Nachrichten und Ihres Brandings gewährleisten können. Dies hilft Ihnen gleichzeitig dabei, menschliche Fehler zu vermeiden und die volle Kontrolle über Produktinformationen und zugehörige Markenkanäle zu behalten.

Viele DAM Anbieter wie Bynder verfügen über leicht zugängliche Integrationen mit PIM Lösungen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über die Möglichkeiten der Einbindung zu erfahren.

Sie sind neugierig, wie Sie die richtige DAM oder PIM Software für Ihre Bedürfnisse finden und sind unsicher, ob Sie von einer Verbindung der beiden profitieren könnten? Hier ist natürlich etwas Recherche und Planung gefragt.

Wenn Sie ein besseres Verständnis von Kernfunktionen und Vorteilen für die jeweiligen Systeme erhalten wollen, kann es hilfreich sein, mit einem Experten zu sprechen, um den speziellen Anwendungsfall, die Voraussetzungen und Ziele Ihrer Organisation zu besprechen. Um sicherzustellen, dass das Meeting produktiv verläuft, beachten Sie Folgendes: Was wollen Sie mit Hilfe eines DAMs und/oder PIMs erreichen? Mit welchen Herausforderungen sind Sie derzeit konfrontiert? Welche Prozesse müssen Ihrer Meinung nach verbessert werden?

Denken Sie bei Ihrer Analyse und Planung auch an wichtige Stakeholder; welche Funktionen benötigen sie vom System? Gibt es hinsichtlich des Trainings und der Datenschutzbestimmungen irgendwelche Hürden, die es zu überwinden gilt? Ein geschulter Berater wird in der Lage sein, Sie während des Prozesses zu begleiten – von der Auswahl des richtigen Softwareanbieters bis zu Durchführung und Training.

Ihre Anforderungen korrespondieren mit Ihren individuellen Bedürfnissen und hängen vom Ergebnis Ihrer zuvor genannten Analyse ab. Stellen Sie sicher, dass Sie langfristige Ziele und Planungen berücksichtigen, damit Sie sichergehen können, dass Ihre Lösung zukunftssicher und wertbeständig ist.

Sie wollen mit einem/einer Experten/Expertin sprechen?Kontaktieren Sie uns noch heute und einer unserer Berater wird sich Ihren Wünsche und Herausforderungen annehmen und Lösungen finden, welche genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.