NEU Content-Workflow + DAM für besseren Content

Mehr erfahren

Definition: Brand Guidelines

Was sind Brand Guidelines?

Brand Guidelines sind klar definierte Regeln und Standards, die vermitteln, wie Ihre Marke in der Welt repräsentiert werden sollte. Brand Guidelines helfen Unternehmen, Konsistenz zu gewährleisten und zu kommunizieren, was das Unternehmen ist, was es tut und wofür es steht. Betrachten Sie sie als eine Art "Regelwerk" für Ihre Marke, das das gesamte Erscheinungsbild Ihrer Markenidentität festlegt.

Was sollten Brand Guidelines umfassen?

  1. Informationen über die Geschichte, die Mission, die Werte und die Vision Ihrer Marke
  2. Richtlinien für die Verwendung des Logos einschließlich Farbpalette, Dateiformat(en), Mindest- und Höchstgrößen, Kontexte, Abstände und Verwendungsgenehmigungen, z. B. wo es erscheinen soll und wo nicht
  3. Farbpalette einschließlich RGB- und CMYK-Codes
  4. Schriftarten und Textgrößen (sowohl für den Druck als auch digital)
  5. Tonfall und Grammatik
  6. Design-Elemente und Art der zu verwendenden Bilder, Icons und Fotos
  7. Entwürfe für Visitenkarten und Briefköpfe

Brand Guidelines folgen keiner strikten Formel, aber die oben genannten Elemente sind häufig enthalten, und weitere Elemente können je nach den Bedürfnissen und Wünschen Ihrer spezifischen Marke hinzugefügt werden.

Was ist der Zweck von Brand Guidelines?

Brand Guidelines sind wirksam, wenn sie von allen, die an der Kommunikation Ihrer Marke beteiligt sind, leicht verstanden und weitergegeben werden können - sowohl intern als auch extern.

Deshalb ist es ratsam, dass sie prägnant, leicht zu lesen und digital zugänglich sind.

Was sind die Vorteile digitaler Brand Guidelines im Vergleich zu einer PDF-Datei?

Angesichts der rasanten Entwicklung des Marketings und der Notwendigkeit für Marken, damit Schritt zu halten, ist es wichtig, dass Brand Guidelines leicht zu aktualisieren sind und Ihre Markenidentität im Laufe der Zeit genau wiedergeben.

PDF-Dokumente werden häufig für die Kommunikation von Brand Guidelines verwendet, aber es gibt offensichtliche Einschränkungen: Es handelt sich um statische Dokumente, die schwer zu aktualisieren und daher in der Regel veraltet sind. Außerdem sind sie nicht immer für die Personen zugänglich, die sie am dringendsten benötigen, da sie oft in ungenutzten Marketing-Ordnern vergraben sind.

Digitale Brand Guidelines hingegen lassen sich einfach und schnell aktualisieren, können visuelle Markenelemente einbetten und über einen einfachen Hyperlink weitergegeben werden.

Wenn Sie mehr über die Funktionen und Vorteile digitaler Brand Guidelines erfahren möchten, lesen Sie unseren Leitfaden: Brand Guidelines für Dummies.

Was ist der Zweck von Brand Guidelines?

Der Zweck von Brand Guidelines ist es, dafür zu sorgen, dass Ihre Marke einheitlich präsentiert wird und dass sie für jeden, überall auf der Welt, sofort erkennbar ist. Brand Guidelines sind ein hilfreiches Instrument für Ihr Unternehmen, das Sie bei der Veröffentlichung oder Weitergabe von Markeninhalten auf Ihren Marketingkanälen oder gegenüber Lieferanten, Kunden oder der Öffentlichkeit einsetzen können.

Markenrichtlinien sollten im gesamten Unternehmen bekannt sein und verstanden werden. Schon ein einziges falsch verwendetes Logo kann den Ruf einer Marke für Qualität und Professionalität schädigen. Es ist eine gute Idee, alle Markeninformationen in einem Markenbuch zusammenzufassen. Dies könnte auch tiefer gehende Informationen wie Website-Vorlagen, Werbe- und Redaktionsrichtlinien sowie Leitlinien für das Branding in sozialen Medien und den Tonfall enthalten.

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Brand Guidelines effektiver gestalten können? Sehen Sie sich unsere Checkliste für Brand Guidelines an.

Die gemeinsame Nutzung von Brand Guidelines und die Einbindung der Mitarbeiter im gesamten Unternehmen sind unerlässlich, um die Kontrolle über Ihr Image und die Werte, die Sie der Öffentlichkeit vermitteln, zu behalten. Für Teammitglieder, die nicht aus dem Marketing- oder Designbereich kommen, ist es nicht immer einfach zu verstehen, wie man Bilder oder Schriftarten verwendet oder sich an die Tonalität und Stilrichtlinien hält. Durch die Erstellung und Weitergabe klarer und umfassender Richtlinien, die leicht zu verstehen sind, können Ihr internes Team und Ihre externen Lieferanten sicher sein, dass sie das Image und die Werte Ihrer Marke auf positive und professionelle Weise fördern.

Der Aufbau eines Markenimages braucht Zeit, und die Aufrechterhaltung eines guten Markenimages muss eine unternehmensweite Aufgabe sein. Brand Guidelines können dazu beitragen, dass Ihre Markenidentität weltweit erkennbar, kohärent und konsistent ist und die höchstmögliche Qualität aufweist.

Wenn Sie Ihre eigenen Brand Guidelines verbessern möchten, lesen Sie unseren Artikel: Nobody using your brand guidelines? Here’s why.

Was sind Beispiele für Brand Guidelines?

Brand Guidelines sind nicht alle gleich, aber Sie können sich von der Vorgehensweise anderer Marken inspirieren lassen. Hier sind unsere Brand Guidelines, die Bereiche zu Designprinzipien, Logoverwendung, Typografie, Farben, Layout und sogar Motion Brand Guidelines enthalten.

Sehen Sie sich hier ein Beispiel für Brand Guidelines an.